Donnerstag, 28. April 2011

Wir trauern um den kleinen schwarzen Kater

Heute mußten wir unseren schwarzen Babykater beerdigen. Er war der Erstgeborene, der Schwerste, der Vorwitzigste und der Schnellste unserer Katzenkinder. Durch einen unglücklichen Zufall hatte er einen tödlichen Unfall mit der Terassentür.
Die kleine Katzenbande muss sich jetzt neu sortieren, denn sie haben ihren Anführer verloren. Wir hatten nicht damit gerechnet, ihn so schnell hergeben zu müssen. Manchmal liegen Lebenfreude und Trauer ganz nah beieinander.

Sonntag, 24. April 2011

Film ab ...

video
Bei unseren Kätzchen aus dem Kätzchen-Blog klappt das Laufen zunehmend besser, vor Allem, wenn alle vier Pfötchen konzentiert mitarbeiten. Aber wehe, es kommt ein Ball angerollt oder ein Katzengeschwisterchen kreuzt den Weg; dann kann es passieren, dass die Kleinen einfach umfallen, denn auf drei Beinchen stehen, das klappt noch nicht so gut.
Unsere Katzenkinder sind nachtaktiv, abends ist immer Spielstunde, auch sehr zur Freude und Unterhaltung der restlichen Menschenfamilie.

Montag, 18. April 2011

Erste Gehversuche auf dem harten, glatten Boden

Seit dem Wochenende versuchen sich die Kätzchen im Vierfüßlergang fortzubewegen.

Es ist ja so schwer auf vier Beinen zu laufen, den schweren Milchbauch und den Po anzuheben und Schritt für Schritt ein Stück vorwärts zu kommen.

Noch etwas: morgen werden sie die 500g-Gewichtsschallmauer durchbrechen.

Donnerstag, 14. April 2011

Der Kampf der Milchbäuche

Die Katzenkinder wachsen und wachsen. Schrittweise bekommen sie auch Katzengesichter. Das liegt vor Allem daran, dass sich langsam die Öhrchen aufstellen, wie wir es von Katzen kennen.
Ihr "Alltag" besteht immer noch im Wesentlichen aus Schlafen und Fressen oder genauer gesagt Trinken. Wenn Elli Mau in die Kiste kommt, entsteht ein Kampf der Kleinen um die beste Stelle zum Andocken an ihre Mutter.
Manchmal spielen sie miteinander, aber sehr schnell werden sie wieder müde und verlieren die Lust am Spielen. Dann wird weiter geschlafen.
Was ich besonders interessant finde: die Kleinen haben anscheinend so etwas  wie ein "Selbstbewustsein". Die zwei Roten kuscheln gern miteinander und die zwei Schwarzen zieht es zueinander. Aber oft liegen sie auch einfach nur durcheinander.

Sonntag, 10. April 2011

Hallo Welt ? ! - der Film

video
Anscheinend hat sich in der Kiste rumgesprochen, dass es da draußen auch noch was gibt, was interessant sein könnte. Immer wieder macht sich eines der Katzenkinder auf den mühsamen Weg, um über den Rand der Kiste zu blicken. Hier probiert es der schwarze Kater. Nebenbei bemerkt: dieser junge Kater führt derzeit die Gewichtstabelle an.

Freitag, 8. April 2011

Hallo Welt ? !

Nachdem man in der Kiste das mit der Grobmotorik so langsam in den Griff bekommt, kann man auch Mal versuchen, zum Rand der Kiste zu krabbeln, um einen Blick über den Rand wagen. Überraschung ! Es gibt Leben außerhalb der Kiste !
Nach dieser erstaunlichen und auch schockierenden Erkenntnis hat sich der junge Kater auf dem Foto gleich wieder in die Kiste zurück fallen lassen, um bei Muttern anzudocken. Auf den Schreck brauchte er einen extra großen Schluck.

Donnerstag, 7. April 2011

Augen auf im Kätzchen-Blog

Die kleinen Kätzchen haben jetzt alle die Augen auf, auch wenn es auf dem Bild nicht ganz so aussieht. Es wird halt immer noch viel gepennt, man liegt die ganze Zeit in der Kiste - was soll man da sonst auch tun ?
Sie sind jetzt zehn Tage alt und haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt.
Sie entwickeln sich prächtig und sind sehr zufrieden mit sich und der Welt.

Dienstag, 5. April 2011

Hier sieht man mal die ganze Rasselbande

Kater, schwarz getigert
Kater, rot getigert, weisse Beine
Katze, dunkel und weiss

Kater, rot getigert




















Hier stellen wir Euch mal die Katzenkinder in der Reihenfolge vor, wie sie auch geboren wurden.
Sie brauchen noch Namen und wir würden uns über Vorschläge freuen.
Sie sind jetzt sechs Tage alt und werden in den nächsten zwei Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben. Die Kätzchen sind sehr ausgeglichen, die Katzenmutter übrigens auch.
Wir halten Euch  auf dem Laufenden.

Samstag, 2. April 2011

Manchmal geht’s bei uns drunter und drüber

Die Kleinen in ihrer neuen Schlafkoje 

Jetzt sind die Katzenkinder von Elly Mau schon das erste Mal umgezogen, von ihrem stillen Kämmerlein unterm Dach ins Wohnzimmer, mitten rein ins Geschehen mit Hund (Mara), dem lauten Staubsauger und allen möglichen Leuten, die die kleinen Kätzchen anschauen wollen.
Die Kleinen nehmen pro Tag etwa 20 Gramm zu, naja ihr Tagesablauf besteht ja auch nur aus Trinken und Schlafen. Mara reagiert eigentlich nur wenn die Kleinen fipseln und das ist sehr selten, sie sind sehr ausgeglichen und ruhig.
Vermutlich sind es drei Jungs und ein Mädchen. Die Roten sind natürlich männlich, das Dunkle mit den dunklen Beinen auch. Das Dunkle mit den weißen Beinen ist vermutlich ein Weibchen.